Was ist Stress?

Stress ist die Hauptursache für Krankheiten in der industriellen Welt. Er betrifft Menschen jeden Alters.

Der Neuro-Endokrinologe Hans Selye fand bereits 1936 heraus, dass die Stressreaktion des Körpers eine strategische, unspezifische Antwort des Organismus ist. Sie läuft immer gleich ab, unabhängig davon, ob die auslösende Stresssituation körperliche oder psychologische Ursachen hatte.

Für eine solche Stressreaktion verfügt der menschliche Körper über ein ausgeklügeltes System aus Hormonen, Neurotransmittern und den entsprechenden Drüsen, die untereinander in differenzierter Wechselbeziehung stehen.
Der biochemische Prozess, der den Körper in diesen Situationen leistungsfähig macht, um auf die jeweilige Situation optimal reagieren zu können, bringt die Stressenergie hervor und ermöglicht es so dem Menschen, sich immer neuen Situationen anzupassen, Erfahrungen zu sammeln und sich zu entwickeln.
Hierdurch lernt der Körper, in neuen Situationen durch Feedback-Reaktionen aus Gehirn und Körperzellen das Ausmaß der erforderlichen Stressenergie abzuschätzen und bereitzustellen.
Sobald die aktuelle Stresssituation bewältigt wurde, fährt der Organismus  die Stressenergie zurück, entspannt sich und füllt seine „Batterien“ wieder auf.

Das Gehirn (die Amygdala) speichert die emotionalen Erfahrungen, um bei vermeintlich ähnlichen Situationen bereits vor kognitivem Bewusstwerden der Situation noch schneller mit einer Stressreaktion antworten zu können.
Ziel dabei ist es, die Gefahr schnellstmöglich abzuwenden und den Organismus anschließend so schnell wie möglich wieder zu stabilisieren.

Stress ist für den Organismus weder gut noch schlecht.
Der Unterschied zwischen positivem und negativem Stress ist der Grad der Unsicherheit, den dieser mit sich bringt.

Hans Selye und andere sagen:

Stress ist positiv, wenn er erwünscht ist. Er gibt uns das Gefühlt, die Situation im Griff zu haben, was unsere Vitalität stärkt und uns zu immer neuen Zielen motiviert. Er ist somit sehr effektiv, er schafft Möglichkeiten zur Weiterentwicklung.

Stress ist negativ, wenn er unerwünscht und begleitet von Gefühlen der Angst und Unsicherheit ist. Er vermittelt uns u.a. das Gefühl, einer Situation ausgeliefert zu sein, die Unbehagen, Hilflosigkeit, Ohnmacht, Ärger, Wut, Panik u.a. erzeugt und die man nicht im Griff hat.

Bei negativem Stress verschwendet der Körper viel Stressenergie. Hält dieser Zustand an, schadet es der Gesundheit und der Lebensfreude.
Die Folge können eine zunehmende Erschöpfung, ein Burnout-Syndrom, eine ernsthafte Nebennierenschwäche mit den entsprechenden vielfältigen Krankheitsfolgen sein, bis hin zu einer depressiven Episode, die eine medikamentöse Behandlung erforderlich macht.
Besonders hinderlich ist es, dass das menschliche Gehirn negative Erfahrungen besonders effektiv speichert und diesen in der Wahrnehmung den Vorzug gegenüber positiven Erfahrungen gibt. Es entwickelt daraus hinderliche Glaubenssätze und boykottiert oft bereits auf Gehirnebene unbewusst unsere bewussten Vorhaben.

Was ist zu tun?

Stressabbau – hin zu Gesundheit und Lebensfreude!
Suchen und gestalten Sie den Ausgleich!

Werden Sie selbst der „Chef“ Ihrer Lebenssituation, indem Sie erleben und lernen, wie Sie handeln und Veränderungen herbeiführen und sich gesundheitlich stabil und breit aufstellen können, so dass  Sie mit Ihrem eigenen Lebensweg zufrieden oder sogar darüber begeistert sind und darauf stolz sein können.

Auf diese Weise schaffen  es äußere Veränderungen möglicherweise gar nicht oder nicht so leicht, Sie aus der Bahn zu werfen. Passiert es trotzdem einmal, haben Sie sich zuvor möglicherweise mental gewappnet, können sich möglicherweise rechtzeitig Hilfe holen und kennen möglicherweise selbst die geeigneten Schritte für den Weg zurück in die Entspannung, den Ausgleich und damit zu Gesundheit und Lebensfreude.
Voraussetzung hierfür ist es, dass Sie dazu bereit sind, Ihre Lebenssituation, Ihre Beziehungen, Ihre Schul-/ Arbeitssituation, Ihre gesundheitliche Verfassung, Ihre Gedanken, Einstellungen, Glaubenssätze, Fähigkeiten und Ziele genau anzuschauen, um Ansatzpunkte für mögliche Veränderungen und Kraftquellen zu finden.

Sicherlich kennen oder vermuten Sie diese bereits genau und benötigen nur noch Bestätigung und Unterstützung bei der Umsetzung.

Glauben Sie an Ihren Erfolg!

Wie auch immer – gerne begleite ich Sie dabei zuverlässig auf Ihrem Weg.

Hierzu stehen mir 40 Jahre Berufserfahrung mit allen Altersgruppen, eine Vielfalt an begleitenden Ausbildungen u.a. mit gesetzlicher Heilerlaubnis als Heilpraktikerin (Allgemein und Psychotherapie),  ein umfangreiches Netzwerk und reichlich Lebenserfahrung zur Verfügung.

Packen Sie es an, der richtige Zeitpunkt ist – jetzt!